PDF

Das Auto reinigen wie ein Profi

Auto Innenraum Reinigen

Wenn dein Auto blitzblank ist, siehst du nicht nur hinter dem Steuer wie ein Profi aus. Die Autoreinigung kann auch Spass machen – besonders zusammen mit der Familie.

Du schiebst die Grundreinigung immer wieder auf, weil du nicht weisst, wo du anfangen sollst? Dann hilft dir diese ausführliche Anleitung, dein Auto zu putzen und es im Nu zum Glänzen zu bringen.

Das Auto von aussen waschen | Das Auto innen reinigen

Wasche dein Auto immer an einem geeigneten Ort – zum Beispiel am Autowaschplatz deiner Tankstelle, an dem du einen Wasserschlauch, Sauger und andere Hilfsmittel findest. Alternativ kannst du in die Autowaschanlage in deiner Nähe fahren. Verwende ein feuchtes Haushaltstuch, um in der Zeit zwischen den Autowäschen kleinere Flecken zu entfernen. Denke lediglich daran, das Tuch anschliessend in den Abfall zu werfen.

Wenn du dein Auto von aussen wäschst, ist es besonders wichtig, dass du Putzmittel verwendest, die speziell auf die Karosserie und Felgen deines Autos abgestimmt und umweltfreundlich sind. Ein ungiftiges Mittel mit niedrigem Chemikaliengehalt macht sowohl dein Auto als auch die Umwelt glücklich.

Auto-Pflege-Tipps: Wie du das Auto von aussen wäschst

Was wird benötigt?

  • Eimer und Schwamm
  • Autoshampoo
  • Felgenreiniger
  • Bürste
  • Mikrofasertuch oder Autoleder
  • Autopolitur und Schwamm
  • Fensterputzmittel Plenty Küchenrolle
  1. Spüle Schmutz mit dem Wasserschlauch ab. Diese Aufgabe können die Kinder übernehmen, wenn sie alt genug sind. Mache dir keine Sorgen, wenn es zu einer Wasserschlacht kommt – der Spass ist so vorprogrammiert.
  2. Seife dein Auto mit einem Schwamm ein. Mische das Autoshampoo in einem Eimer mit warmem Wasser an und beachte die Gebrauchsanweisung auf der Flasche. Verwende einen Schwamm, um es von oben nach unten gleichmässig einzuseifen, wenn du das Auto zu putzt.
  3. Putze die Autoreifen: Vergiss die Reifen nicht, wenn du dein Auto reinigst. Mische den Felgenreiniger mit Wasser. Nimm eine Bürste, um Bremsstaub von den Reifen zu entfernen und hartnäckigen Schmutz zwischen den Reifen abzubürsten.
  4. Lass die Kinder das Auto ein zweites Mal mit dem Wasserschlauch abspülen. Erkläre ihnen, dass sie erst dann fertig sind, wenn alle Seifenblasen weggespült sind.
  5. Trockne das Auto. Um Wasserflecken zu verhindern, gib den Kindern je ein Mikrofasertuch oder ein Autoleder, damit jeder seine Seite des Autos zum Glänzen bringen kann.
  6. Poliere das Auto. Trage etwas Politur auf den Schwamm auf und wische in Aufwärts- und Abwärtsbewegungen, um die Oberfläche der Karosserie vollständig abzudecken. Um dein Auto richtig zu pflegen, solltest du mehrere dünne Schichten auftragen und dann die Oberfläche mit einem Mikrofasertuch in der gleichen Richtung polieren.
  7. Putze die Fenster. Sprühe die Autofenster mit Fensterputzmittel ein (oder mit einer Lösung aus je 50 Prozent Branntweinessig und Wasser) und nimm ein Haushaltstuch, um sie streifenfrei zu putzen.

Tipp

Plenty Küchenrolle ist selbst nass noch reissfest und kann Autofenster effektiv reinigen, ohne Papier-Rückstände zu hinterlassen.

Das Auto innen reinigen – Tipps

Was wird benötigt?

  • Teppichreiniger
  • Handstaubsauger
  • Bürste
  • Fensterputzmittel
  • Plenty Küchenrolle
  1. Öffne die Autotüren, um frische Luft hereinzulassen.
  2. Nimm die Fussmatten heraus und klopfe sie im Freien aus, um Staub zu entfernen. Lasse sie draussen liegen, während du den Auto-Innenraum reinigst.
  3. Sammel Abfall von den Sitzen auf. Du wirst staunen, was du alles findest. Bitte die Kinder, dir dabei zu helfen. Dann verstehen sie besser, dass Bonbon-Verpackungen nicht wie von Geisterhand verschwinden.
  4. Wische mit einem feuchten Haushaltstuch und etwas Autoreiniger die Armatur, die Kunststoffverkleidung und andere harte Oberflächen ab.
  5. Sauge den Boden und die Sitze ab. Wenn du wissen möchtest, wie du das Auto innen richtig reinigst, probiere verschiedene Aufsätze auf deinem Handstaubsauger aus, um an schwer erreichbare Stellen zu gelangen.
  6. Verwende einen Teppichreiniger und eine Bürste, um Flecken zu entfernen. Nimm nicht zu viel Reiniger, da die Teppiche vollständig trocknen müssen.
  7. Putze die Autofenster von innen genau so, wie du die Aussenseiten geputzt hast. Nimm ein Haushaltstuch, um das Fensterputzmittel oder die Essig-Lösung wegzuwischen.
Mit diesen Tipps geht die Autoreinigung schnell und macht Spass – besonders, wenn das ganze Team mitmacht.

Findest du den Artikel hilfreich?Danke für Ihr Feedback!
oder

Dein Reinigungstipp?